"/> "/>

FBW Cayton

Cantus

Monoline

Caletto l

Baroness

St. Pr. St. Kolette

Coriander

Helikon

Ikone

St. Pr. St.

Dolly

Tassilo

Calido l

St. Pr. St. Heika

cayton

Herzbube

Decktaxe FS 800,00,- €   (inkl. 7% Mwst.)

Geniale züchterische “Zangentechnik”

Der edle, weltbekannte Holsteiner “Calido I”€ gepaart mit dem besten Baden-Württembergischen Springblut in der Mutterlinie. Endlich wird das langerwartete Schmachten der Züchter erhört, dass dieser Hengst, der sportlich schon so hoch gelobt wird, nun auch ab 2009 in der Züchterwelt genutzt werden kann. Ruhmreiche Worte über den Vater von FBW Cayton zu finden hieße “Eulen nach Athen zu tragen€”

Züchterisch ist es inzwischen kein Geheimnis, dass die Mutterlinie noch bedeutender ist in der Vererbungswucht eines Deckhengstes. Helikon, der Muttervater bringt Trakener-Veredelungs- und Leistungs- Blut auf die Mutterseite. Helikon war einer der wenigen Baden-Württemberger Deckhengste, der hervorragende, bis zu internationalen Springen erfolgreiche Nachkommen hervorgebracht hat. Mutter-Mutter-Vater “Tassilo” € ist ebenfalls bestes Trakener- Leistungs und Vererbungsblut. 1995 gewann der damals erst 15-jährige Thomas Konle auf einer Tassilo- Nachkommin das Bundeschampionat der Springpferde. Diese Vererbungskraft spiegelt sich in der Mutter von FBW Cayton, der St.Pr.St. “Heika” nieder. Sie selber war hocherfolgreich bis zur Klasse M im Springsport. Die Brüder und Halbgeschwister des FBW Cayton sind ebenso durchweg im Sport hocherfolgreich.

Hochprämiert als Fohlen, erfüllte FBW Cayton bereits als drei jähriger Hengst die in ihn hoch angelegten Erwartungen, indem er Süddeutscher Freispring -Champion 2005 wurde.

2007 drehte er spektakuläre Runden auf dem Bundeschampionat und zog spielend ins Finale ein.

2008 erwartete die Springwelt gespannt seinen Auftritt in Warendorf, hatte er sich doch mit einer sagenumwoben 9,0 (zweithöchste Qualifikationsnote überhaupt) zum zweiten “žWaffengang”€ qualifiziert. Nur aufgrund eines Reiterausfalls konnte er sich nicht erneut beweisen. Erst im November 2008, anlässlich der württembergischen Sattelkörung, wurde ihm schon im zarten Alter von 6 Jahren das süddeutsche Prämien- Prädikat verliehen.

2010 erfüllte der Hengst seine in ihn gesteckten sportlichen und züchterischen Erwartungen voll.  Auf hochklassigen nationalen und internationalen Turnieren konnte er sich mehrfach in S*- und S**- Springen platzieren und sorgte in der Fachwelt für Furore. Sein erster Fohlenjahrgang in 2010 übertraf alle Erwartungen. Er stellte das Siegerfohlen in Österreich und konnte durch mehrere Goldfohlen aufwarten. Trotz allgemeinen Deckrückgangs steigerte er seine Nachfrage und war der gefragteste Springhengst im Landgestüt Marbach.

2011 hat sich neben dem Landgestüt Marbach auch das Haupt- und Landgestüt Schwaiganger Vermaktungsrechte gesichert.

2013 wurde der erste Nachkomme des FBW Cayton aus einer Landino Mutter auf der Körung der Oldenburger Springpferde gekört.

2016 wurde FBW Cayton auf Grund der Babypause von Stefanie Görlich nicht auf Turnieren vorgestellt.

Inzwischen ist FBW Cayton National und International bis S*** platziert

Das Sperma ist über das Gestüt Osterhof zu beziehen.

Süddeutscher Freispring-Champion ·  Baden-Württemberger        Süddeutscher Prämienhengst · Bundeschampionatsteilnehmer                             International und National S*** Springen  platziert                                          Schimmel · *2002 · Stockmaß 168 cm

Apotheke_Durchgang
d045464038060131bec9bc439bf619b7
Tierwohl
d045464038060131bec9bc439bf619b7
Labor
Equest
Beatmung3
P1050542
P1050540
P1050526
P1050522
P1050527